Das Schulfach Religion an der BBG

Religionsunterricht

Religion geht alle an, Gläubige, Atheisten, Zweifler, ja selbst Religionslose. Denn in allen Lebensbereichen begegnen wir der Religion, ihren Geboten, Gebeten und Glaubensbekenntnissen. Es ist eine Schlüsselkompetenz in der Gesellschaft sich in Gegenwart und Geschichte der Religionen orientieren zu können. Der Religionsunterricht ist nach Artikel 7 des Grundgesetzes an öffentlichen Schulen ordentliches Lehrfach, wobei die Freiheit des Glaubens und des religiösen Bekenntnisses nach Artikel 4 unverletzlich sind. Die Unterrichtsinhalte orientieren sich an den Curricula des Landes Nordrhein Westfalen. Grundfragen der Religion werden religionsvergleichend behandelt.

Als Unesco-Schule legen wir Wert auf unsere religiöse und weltanschauliche Vielfalt. Entsprechend der Unesco-Präambel:

„Die weite Verbreitung von Kultur und die Erziehung zu Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden sind für die Würde des Menschen unerlässlich und für alle Völker eine höchste Verpflichtung, die im Geiste gegenseitiger Hilfsbereitschaft und Anteilnahme erfüllt werden muss.“
„Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden.“
(Verfassung der UNESCO, 1. November 2001)

 

Religion in der Sekundarstufe I

Der Fokus liegt hier auf der Vermittlung der Grundlagen unseres Glaubens sowie grundlegender universeller Werte. Werte, die das Lernen, Leben und Arbeiten an unserer Schule prägen.
Erst durch das Verstehen der eigenen Religion kann ein Dialog mit anderen Religionen und Weltanschauungen entstehen und so ein gegenseitiges Verständnis erwachsen.
Ein guten Lernklima fördert hier die Integration aller und macht Gemeinsamkeiten sichtbar, um sich schließlich auch kritisch mit den Religionen auseinander zu setzen.
Dabei wird versucht auch außerschulische Lernorte in den Unterricht mit einzubeziehen oder auch Experten und Zeitzeugen einzuladen.

 

Religion in der Sekundarstufe II

Religion ist in der Sekundarstufe II ein wissenschaftspropädeutisches Fach. Die Schülerinnen und Schüler wählen am Beginn ihrer Laufbahn zwischen einem Grundkurs in Katholischer Religion, Evangelischer Religion oder Philosophie. Diesen Grundkurs müssen sie bis einschließlich der Q1 (2.Abschnitt der Qualifikationsphase) belegen. Wer sich entscheidet, Religion oder Philosophie als drittes oder viertes Abiturfach zu wählen, muss diesen Kurs auch in der Q2 fortführen.

Alle Themen der evangelischen und katholischen Religionskurse sind interreligiös ausgerichtet.
EF,1 : Was ist Religion? Religion und Religionen in der säkularen Gesellschaft
EF,2 : Was ist der Mensch? Orientierung finden
Q1,1: Jesus, der Christus? Historischer Jesus und der Christus des Glaubens im Vergleich mit anderen Propheten und Erlösern
Q1,2: Gottesbilder und Religionskritik
Q2,1: Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Kirche
Q2,2: Orientierung für verantwortliches Handeln

 

Weiterführende Links:

Taizefahrt

Interreligiöser Kalender (Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen)

Meditation im Advent

Kontakt

Bertolt-Brecht-Gesamtschule
Schlesienstraße 21-23, 53119 Bonn

eMail mail@bbgbonn.de
Telefon 0228 777 230
Fax 0228 777 234


weitere Kontaktinformationen

Newsletter Anmeldung

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Hauptmenü