Information über die Weiterführung der zusätzlich eingerichteten Verstärkerbusse (2)

Zur Entzerrung der Schüler*innenbeförderung während der Corona-Pandemie werden weiterhin zusätzliche Busse eingesetzt - befristet vom 22.02.2021 bis zum 26.03.2021:

Morgens:

  • 2x61: Bonn Hbf — Heinrich-Hertz-Europakolleg: Fahrten um 7:34 und 7:47 Uhr
  • 601: Bonn Hbf — Tannenbusch: Fahrt um 7:02 Uhr ab Hbf
  • 630: Uniklinikum Süd — Agnetendorfer Straße: Fahrt um 6:45 Uhr
  • 630: Fritz-Erler-Straße — Agnetendorfer Straße: Fahrt um 7:00 Uhr
  • 631: Robert-Schuman-Platz — Agnetendorfer Straße: Fahrt um 6:40 Uhr
  • 2x 632: Beuel Bf — Uniklinikum Süd: Fahrten um 6:54 und 7:24 Uhr
  • E-Wagen: Nettekoven — Josephinum: Fahrt um 7:14 Uhr
  • E-Wagen: Im Rosenberg — Aloisiuskolleg: Fahrt um 7:14 Uhr
  • E-Wagen: Kleinfeldstr. — Beuel Bahnhof: Fahrt um 6:58 Uhr
  • E-Wagen: Duisdorf Bf — Uckesdorf Gymnasium: Fahrt um 7:51 Uhr (zusatzlich zum regularen Bus um 7:21 Uhr)
  • E-Wagen: Pappelweg — Hochkreuz: Fahrt um 7:21 Uhr
  • E-Wagen: Röttgen Schleife — Josephinum: Fahrt um 7:05 Uhr
  • E-Wagen: Alfter im Benden — Hardtberg: Fahrt um 7:22 Uhr (zusatzlich zum regularen Bus um 7:02 Uhr)
  • E-Wagen: Schneidemuhler Straße — Uckesdorf Gymnasium: Fahrt um 7:18 Uhr (zusatzlich zum regularen Bus um 7:08 Uhr)
  • E-Wagen: Lessenich Sportplatz — Uniklinikum Süd: Fahrt um 7:06 Uhr

Nachmittags:

  • 2x61: Kopenhagener Straße: Fahrten um 12:59 und 14:52 Uhr
  • 630: Uniklinikum Süd — Agnetendorfer Straße: Fahrt um 12:46 Uhr
  • E-Wagen: Gaufstr. — Alfter Hertersplatz: Fahrt um 13:40 Uhr (zusatzlich zum regularen Bus um 13:35 Uhr ab Uckesdorf Gym.)
  • E-Wagen (Mo-Do): Gaußstr. — Duisdorf Bf: Fahrt um 15:40 Uhr (zusatzlich zum regularen Bus um 15:10 Uhr ab Uckesdorf Gym.)
  • E-Wagen: Am Neuen Lindenhof — Nettekoven: Fahrt um 13:30 Uhr

Die Verstärkerfahrten der Linie 61 finden ebenfalls mit Bussen statt. Diese halten entweder direkt an der Straßenbahnhaltestelle oder, wenn die Straßenbahnhaltestelle nicht durch Busse angefahren werden kann, an den regularen Ersatzhaltestellen, die sich parallel zur Straßenbahnhaltestelle befinden.

Auf den Verstarkerfahrten werden keine Busse der SWB eingesetzt. Die eingesetzten Busse sind per Schild oder digitaler Anzeige deutlich gekennzeichnet.