Informatik Computer – Programme – Internet – Roboter – Digitaltechnik – Telekommunikation – ...

Die vielfältigen Anwendungen neuer Technologien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Im Fach Arbeitslehre: Neue Technologien – Informatik soll der sichere Umgang mit den neuen Technologien vermittelt werden.
Hierbei soll es aber nicht bei einer bloßen Anwendung bleiben, sondern auch theoretische Hintergründe erarbeitet werden.

Die Themen im Überblick


In den Klassen 6 bis 8 werden hauptsächlich grundlegende Kenntnisse erarbeitet werden, wie z.B.:
- Anwendung von Büroprogrammen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationen)
- Grafik und Bildbearbeitung
- Datenverarbeitung
- Internet
- Aufbau eines Computers und seiner Bauteile
- Arbeitsweise eines Computers (Betriebssysteme, Digitalisierung, Programme)

Wann immer möglich, sollen die Themen in Projekte eingebunden werden.
Die Klassenarbeiten werden zu einem großen Anteil als „praktische Arbeit“ am PC geschrieben.

In den Klassen 9 und 10 wird sich der Schwerpunkt immer mehr auf die Anwendung der erworbenen Kenntnisse verlagern. Dabei werden die Kenntnisse über Hardware, Software und Vernetzung erweitert und in anspruchsvolleren Zusammenhängen angewendet. Angestrebt sind auch Auftragsprojekte für andere Lerngruppen, wie z.B. die Erstellung und Pflege von Homepage-Seiten.

Zusätzlich müssen wir offen bleiben für noch neuere Technologien und Anwendungen, die noch kommen werden.

Wann solltest du das Fach Informatik wählen?


Du solltest natürlich Interesse an Technik und der Arbeit mit Computern haben. Zusätzlich brauchst du aber auch Spaß an Mathematik, denn hier werden viele Probleme durch logisches Denken gelöst.