Englisch


Das Fach Englisch wird in den Klassen 5, 7, 8, 9 und 10 jeweils 4-stündig unterrichtet, in Klasse 6 6-stündig, wobei in diesem Jahrgang keine Hausaufgaben gegeben werden sollen.

In den Jahrgängen 5, 6, 7, 8 und 10 gibt es im Rahmen der Ergänzungsstunden das Angebot „Gesellschaftslehre bilingual (Englisch)“, bei dem die Forderung leistungsstärkerer SchülerInnen im Vordergrund steht.

Die BBG bietet eine Oxford-AG an, in der typisch britische Themen praxisnah behandelt werden und auf eine ca. 5-tägige Fahrt nach Oxford vorbereitet wird. Dort haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit mit der Zielsprache in direkten Kontakt zu treten und einen historisch und kulturell wichtigen Standort für England zu erkunden. Die AG wird grundsätzlich für die Jahrgangsstufen 7 und 8 angeboten.

Regelmäßige Theaterprojekte mit Jim Wingate für die Klassen 5 und 6 oder für die Klassen 8-10 mit dem White Horse Theatre sollen die Begeisterung unserer SchülerInnen für die englische Sprache stärken und die Motivation für das Unterrichtsfach stärken. Nach Möglichkeit sollen auch Assistant Teachers gewonnen werden.

Die individuelle Förderung jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers ist der Fachgruppe Englisch nicht zuletzt vor dem Hintergrund der oft vorhandenen sozialen Benachteiligung und den Anforderungen, vor die uns zentrale Anforderungen (z.B. Mediation für SchülerInnen mit eingeschränkten Deutschkenntnissen) ein besonderes Anliegen.

Das Differenzierungskonzept sieht die äußere Differenzierung in Erweiterungs- und Grundkursen ab dem 7. Schuljahr vor. In den Jahrgängen 5 und 6 steht Binnendifferenzierung im Vordergrund, was auch binnendifferenzierte Klassenarbeiten einschließt.

In der gymnasialen Oberstufe starten wir in der Einführungsphase mit 5 Klassen. Das Fach Englisch wird im Klassenverband unterrichtet. In der Qualifikationsphase gibt es in jedem Jahrgang 5 Englischkurse (zumeist  jeweils 5 Grundkurse und jeweils 2 Leistungskurse). In der Einführungsphase werden leistungsschwächere SchülerInnen (SchülerInnen mit schwachen E-Kurs-Leistungen in der 10 oder GrundkursschülerInnen) zusätzlich dem Vertiefungskurs zugewiesen. Ferner gibt in der Q1 den Projektkurs Business English, der auf die English for Business-Prüfungen des London Chamber of Industry and Commerce vorbereitet.

Die Fachgruppe Englisch sieht sich besonders dem Leitziel der interkulturellen Handlungsfähigkeit verpflichtet. Durch die Auseinandersetzung mit fremdkulturellen Werten und Normen und der damit verbundenen Notwendigkeit zum Perspektivwechsel leistet der Englischunterricht einen Beitrag zur Erziehung zur Toleranz und fördert die Empathiefähigkeit. Das Engagement für Besuchsprojekte soll hierzu einen Beitrag leisten.
Der Englischunterricht zielt insgesamt darauf ab, vielfältige Lerngelegenheiten zum aktiv kooperativen und selbstständigen Lernen zu eröffnen. Die Ausstattung der Schule mit zwei Smartboardräumen und 2 mobilen Laptop-Beamer-Kombinationen im Oberstufentrakt erleichtert die Realisierung dieses Ziels. Die schrittweise Ausstattung aller Klassenräumen mit Bildschirmen, die das Abspielen audiovisueller Medien ermöglichen, ist erklärtes Ziel der Fachkonferenz.