In diesem Jahr haben wieder Schülerinnen und Schüler der Oberstufe eine Woche in der Gemeinschaft der Brüder von Taizé mitgelebt, –gearbeitet und -gebetet. Ihr Resultat:

In diesem Jahr haben wieder Schülerinnen und Schüler der Oberstufe eine Woche in der Gemeinschaft der Brüder von Taizé mitgelebt, –gearbeitet und -gebetet. Ihr Resultat:

„Taizé ist ein Ort, sich selbst zu finden oder wiederzufinden, wenn man sich verloren hat.“

„Taizé ist für mich ein besonderer Ort, wo man die Zeit ganz aus den Augen verliert. Man kann zu sich selber finden und seine Probleme verarbeiten. Außerdem fühlt man sich durch die Offenheit immer geborgen.“

„Taizé! Das sind tausend gute Gespräche und tausend Mal zuhören“

„Taizé ist ein Ort der Gemeinschaft, an dem man sich und andere Leute besser kennen lernt. Ich werde es bis zum nächsten Mal vermissen.“

„Taizé ist kein Ort, Taizé ist eine Lebenseinstellung mit der man sich selber näher kommt.“

„Taizé muss man erleben!“

„Für mich war Taizé eine interessante Erfahrung auf dem Weg der Selbstfindung und ein schöner Weg viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit unterschiedlichem Hintergrund kennen zu lernen. Auch fand ich beeindruckend mit wie wenig man sehr glücklich sein kann.“

„Taizé ist für mich den Moment zu leben.“

„Taizé ist ein Ort, an dem man sich selbst finden kann. Es ist eine große Gemeinschaft, wo es egal ist, woher man kommt und wer man ist. Jeder hat ein offenes Ohr für den anderen.“

Ich freue mich schon auf Taizé 2014! ( Frau Kalb)

Taizé-Fahrt 2013 - 01

Taizé-Fahrt 2013 - 02

Taizé-Fahrt 2013 - 03

Taizé-Fahrt 2013 - 04

Taizé-Fahrt 2013 - 05