Taizé-Fahrt

Fahrt nach Taizé

Am Samstag, den 22.06.2014, machten wir, ca. 15 Schülerinnen und Schüler sowie Frau Kalb, uns auf den Weg nach Taizé. Die Communauté de Taizé ist ein ökumenischer Männerorden in Saône-et-Loire in Frankreich, die einen Ort der Begegnung zwischen jungen Christinnen und Christen aus allen Nationen bietet. Während unseres Aufenthaltes waren wir ca. 1250 Personen, zu besonderen Anlässen (z.B. Ostern) können aber auch bis zu 6000 Menschen unterkommen.

Taize ist ein internationaler ökumenischer Männerorden in der Nähe von Cluny in Südfrankreich.

( www.taize.fr/de) Benannt nach dem gleichnamigen Ort Taize. Gegründet wurde Taize im Jahr 1940 von Frere Roger. Bekannt ist die Gemeinschaft vor allem unter Jugendlichen, die zu Tausenden jedes Jahr die Mönche besuchen, um dort eine Woche lang mit diesen zu leben, zu meditieren und sich im Gespräch auszutauschen.

In diesem Jahr haben wieder Schülerinnen und Schüler der Oberstufe eine Woche in der Gemeinschaft der Brüder von Taizé mitgelebt, –gearbeitet und -gebetet. Ihr Resultat: