Kunst


Allgemeines zum Fach

Das Fach Kunst wird an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule in den Klassen 5, 6, 7 und 9 über beide Halbjahre mit zwei Stunden in der Woche unterrichtet. In der Klasse 11 können die SchülerInnen einen dreistündigen Grundkurs wählen. In der 12. und 13. Klasse können sie das Fach als Grundkurs oder als Leistungskurs weiterführen. Das Fach Kunst ist Abiturfach.

Unserem Selbstverständnis nach hat künstlerische Erfahrung eine eigene Qualität. Dies unterscheidet sie von textorientierten Zugängen zur Welt. Die BBG bemüht sich um die Anwendung so genannter kunstnaher Verfahren. SchülerInnen sollen nicht nur reproduktiv die Techniken großer Künstler erlernen. Sie sollen selber in die Rolle von Künstlern schlüpfen und selbstständig ihre Welt erforschen.
 
In den Klassen 5 bis 9 werden künstlerische Grundlagen in den fünf Bereichen Malerei/ Plastik/ Architektur/ Performance/ FotoFilmMedien gelegt. Diese Grundbereiche werden in der Oberstufe ausgebaut und die Arbeit auf diesen Feldern intensiviert.
Bei den praktischen Arbeiten aus allen Fachbereichen hat den größten Anteil der Bereich des Bildes. Ungefähr die Hälfte der künstlerischen Praxis gehört in diesen Bereich. Es handelt sich um Zeichnungen, Malereien, Grafiken und Fotografien bzw. Mischtechniken. Aber auch die Bereiche Plastik/Skulptur, Bau und Aktion / Interaktion nehmen einen entsprechenden Raum in der künstlerischen Praxis ein.
Im Folgenden sollen die fünf Bereiche mitsamt einiger Aktionen, die an unserer Schule stattgefunden haben, vorgestellt werden.

1. Malerei/ Zeichnung/ Druckgrafik

Specials: Highlights sind Projekte zum Bau großformatiger Bilder, die Erstellung mehrteiliger Gemälde zu ausgewählten Themen oder der Bau größerer plastischer Arbeiten, die später dann im Schulgebäude ausgestellt werden. Besonders ist auch der Kalender, der jedes Jahr aus ausgewählten Schülerarbeiten zusammengestellt und dann SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen angeboten wird.

Großformatige Graffityarbeiten

monumentale und mehrteilige Porträtarbeit zur Brechtwoche

 

 

 

 

 

 

 

2.Plastik/Skulptur

Specials: Ständige Ausstellung von Pappmaschée- und Steinarbeiten


Sechs Beispiele plastischer Arbeiten aus der Sekundarstufe I:
Pharao, Gipsmaske – Klasse 6,    Mumie, Papierplastik – Klasse 9, Tütenplastik – Klasse 9, Objekt aus Fundstücken – Klasse 9, Verpackungsobjekt – Klasse 9, Brecht, kubistische Papierplastik – Klasse 11


Beispiel aus einer Kunstklausur mit praktischem Arbeitsanteil


Arbeit von 12er- SchülerInnen an Skulpturen

 

 

 

 

3. Architektur

Specials: Ein Thema in den Klassen 5-7 ist das Bonner Münster, das im Rahmen eines Unterrichtsgangs besichtigt wird. In der 11 findet eine Kunstexkursion zu den romanischen Kirchen Kölns und zum Kölner Dom statt. Darüber hinaus gibt es eine mit der Herausgabe einer Broschüre zum Bonner Münster betraute Arbeitsgruppe der Stufe 13 und eine Bonn- Kunst- Rallye, die in der Stufe 12 stattfindet.

Kunst am Bau ist in und um unsere Schule herum permanent zu sehen. In den letzten Jahren entstanden vor allem Mosaike in den Aufgängen zu den Klassenräumen.

 


Beispiele für die Auseinandersetzungen mit Architektur: Steinzeithütte – Klasse 5, Pyramide, Holz – Klasse 6, Zikkurat, Holz – Klasse 8, Griechischer Tempel, Holz – Klasse 11

 

 

 

 

 

4. Aktion/ Interaktion/ Performance

Specials: In enger Zusammenarbeit mit dem WP-Fach Darstellen und Gestalten finden Mini- Performances und Stücke statt. Darüber hinaus unterstüzt der Fachbereich die Aktivitäten der Theaterarbeiter und der Veranstalter des alljährigen Karnevals, der mit der gemeinsamen Karnevalssitzung der Klassen 5-9 an Weiberfastnacht seinen schulischen Höhepunkt erreicht.

Mutter Courage  - Wahlpflichtgruppe


Aktion Drachenfliegen

 
Mosaik

 

 

5.Fotografie/ Film

Specials: Schüler gestalten mit Digitalkameras und Foto-/Videobearbeitungsprogrammen eigenständig Bilder und Filme (Trickfilme, Dokumentationen und Kunstvideos). Sehen Sie hierzu auch den Film zum Schulverfassungstag 2015.

Schüler-Fotoarbeit aus einer Facharbeit Stufe 12


Corel-Draw-Arbeit einer 12er- Schülerin

 

 

 

 

Sonstige Besonderheiten:

1.    Atelieratmosphäre: In Offenen Ateliers können SchülerInnen selbst zwischen verschiedenen Gestaltungsmedien und Materialien entscheiden (Unterstufen Projekttage, Tage der Offenen Tür, Stufe 12).
2.    Wettbewerbe: SchülerInnen der BBG nehmen in großer Regelmäßigkeit an Schülerkunstwettbewerben teil.
3.    Interdisziplinarität: Von der Stufe 5 an (Ägypten; Kooperation Gesellschaftslehre- Kunst) bis hin zur Stufe 12 (Brecht, Kooperation Deutsch- Kunst) oder 13 (Projektwoche Brecht) finden enge Vernetzungen zwischen den Fächern statt. Besonders eng ist die Verbindung zwischen Kunst und dem Fach Darstellen und Gestalten.
4.    Werkstattcharakter: in Kombination mit den in der BBG vorhandenen Werkstätten (Fach Technik) können umfassende handwerkliche Kompetenzen zur Umsetzung komplexer Bildideen erworben werden (neben den Techniken des Tiefdrucks auch fundamentale Techniken wie das Sägen, das Hämmern, das Punzen, es können Gußtechniken (Gipsabguss, Gummiguß) erlernt, Gestelle gebaut und Luminografien entwickelt werden.

{swf;images/flash/Malen_und_Skulptieren.swf;[changeparams]width=800px;height=600px;play=true;menu=true;scale=exactfit;allowfullscreen=true;[/changeparams]}