Russisch

Привет! Русский язык

Kannst du das lesen?
Nein? Dazu musst du erst die russische Schrift lernen.

Ist das schwer? Ja.
Kann man das lernen? Ja.

Die Schrift kann man recht schnell lesen, denn
einige Buchstaben kennen wir schon aus dem lateinischen Alphabet: K O M E T A

ein paar schauen aus wie neu: П, И, Й, Я, З, Ы …

nur 7 werden anders gesprochen als bei uns: B, 3, H, P, C, Y, X

Wie schwierig ist die Aussprache?
Einfacher als im Englischen oder Französischen, da fast alle Buchstaben auch so gelesen wie geschrieben werden.

Und die Grammatik?
Die ist umfangreicher als die englische, ähnlich der französischen, spanischen oder lateinischen.

Russischunterricht an der BBG
Russisch wird als Grundkurs in der Oberstufe unterrichtet und zwar grundsätzlich als moderne Fremdsprache, d.h. Sprechen, Hören, Lesen und Schreiben gehören zu unserem Unterrichtsprogramm. Wir arbeiten mit einem Lehrbuch (z.Zt. Привет/Konecno), dazugehörigem Workbook, Wörterbuch, Internet etc., wobei in den ersten beiden Jahren vor allem das Lehrbuch im Mittelpunkt des Spracherwerbs steht, natürlich ergänzt durch aktuelles, authentisches Material. Später werden vermehrt Zeitungsartikel, Erzählungen usw. bearbeitet. Natürlich muss man, wie in allen in der Oberstufe neu einsetzenden Fremdsprachen, Klausuren bis einschließlich Q2.2 schreiben, die allmählich von anfänglichen Grammatik- und Wortschatzübungen zur Textanalyse führen. In Q1.2 kann die 1. Klausur auch durch eine Facharbeit ersetzt werden. Russisch ist wie die anderen neu einsetzenden Fremdsprachen als schriftliches oder mündliches Abiturfach wählbar.

Warum lernt man in der Oberstufe noch eine weitere Sprache?

  • In der heutigen Zeit der weltweiten Kontakte ist es vorteilhaft, mehrere Sprachen zu beherrschen.
  • Vielleicht brauchst du noch eine 2. Fremdsprache zum Erlangen der Allgemeinen Hochschulreife (das betrifft vor allem Schüler, die von anderen Schulformen in die Oberstufe der BBG wechseln oder die in der SEK 1 bei uns noch keine zweite Sprache gewählt haben.).

Warum gerade Russisch?

Russisch lernen macht Freude,

  • weil du damit etwas Neues machst und deinen Horizont erweiterst - oder deine Kenntnisse vertiefst
  • weil du Einblick in die dritte europäische Sprachenfamilie bekommst
  • weil du neue Silbenmuster, Wortstämme, Satzmelodien zum Erlernen spielerisch erproben kannst


Russisch bildet dich weiter,

  • weil du damit eine europäische, aber bei uns weitgehend unbekannte Kultur kennenlernst
  • weil dir die Gegenwart aus der gemeinsamen deutsch-russischen Geschichte klarer wird


Russisch lohnt sich,

  • weil du dir eine Zusatzqualifikation erwirbst, die nicht jeder hat
  • weil du eine Sprache einmal ganz anders lernen kannst,
  • weil Russisch im Raum von Kultur, Technik und Alltagskontakten an Bedeutung gewonnen hat.

Die Karte zeigt Europa von Island im Westen bis zum Ural (Gebirge) im Osten

Europas vier große Sprachenfamilien:
Slawisch (z.B. Kroatisch, Polnisch, Russisch, Serbisch, Sorbisch, Tschechisch)
Romanisch (z.B. Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Rumänisch)
Germanisch (z.B. Dänisch, Deutsch, Englisch, Isländisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch)
Finno-Ugrisch (z.B. Estnisch, Finnisch, Ungarisch …)

Empfohlene Links:
www.russischlehrer-nrw.de (Landesverband NRW)
www.russisch.de (Bundesverband)