MINT-Förderung an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule BonnMINT-Logo

 

  1. Was bedeutet MINT?

    MINT ist die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

     

  2. Welches Ziel verfolgt die MINT-Förderung?

    Zentrales Leitziel ist die Förderung von Jungen und insbesondere auch Mädchen in den obigen MINT-Fächern. Neben den klassischen Naturwissenschaften ist auch das Fach Ernährungslehre / Hauswirtschaft von gesellschaftlicher Zukunftsrelevanz.

    Zukunft will geplant sein!

    Zahlreiche Unternehmen der Wirtschaft weisen auf einen Mangel an MINT-Fachkräften und MINT-Akademikern hin. Will die Gesellschaft für ihre wirtschaftliche Entwicklung kompetent für Zukunftsherausforderungen aufgestellt sein, dann müssen MINT-Fachkräfte ausreichend zur Verfügung stehen.

    Der Wandel in der Gesellschaft umfasst die Bewältigung der Energiewende und des Klimaschutzes, der allgemeinen Digitalisierung (u.a. Fragen des Datenschutzes) sowie die spezielle Digitalisierung im Bereich zahlreicher Berufsfelder (Verkehrstechnologie, Medizintechnik etc.). Auch Fragen der Gesundheitsentwicklung müssen vorausschauend in den Blickwinkel rücken (u.a. Vorbeugung von sog. Zivilisationskrankheiten).
    Die Förderung der MINT-Bildung erfolgt entlang der gesamten Bildungskette - vom Kindergarten bis zur Hochschule.

  3. Wie ist die MINT-Förderung an unserer Schule umgesetzt?

    Als Gesamtschule sind wir Teil dieser Bildungskette. Im Rahmen der schulinternen Strukturen sind deshalb MINT-Förderungselemente enthalten. Die MINT-Förderung erfolgt sowohl in der Sekundarstufe I als auch in der Sekundarstufe II.

    Eine Übersicht aller grundsätzlichen MINT-Förderungsstrukturen der SI sind den sog. BBG-MINT-Säulen zu entnehmen.

    Aus dem sog. BBG-MINT-Stern sind die Hauptelemente in einer Übersicht konkreter erkennbar.

    Veröffentlichte BBG-MINT-Aktivitäten sind auf den nachfolgenden Seiten exemplarisch ausgewiesen.