Abi of the Tiger – 13 Jahre durchgeboxt

AbiEnt1

Am 5. Juni wurden in der Aula der BBG die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2019 festlich verabschiedet.

Catharina Mielke und Jeremy Baldé führten durch das Programm, in dem die Übergabe der Zeugnisse von Reden und musikalischen Beiträgen umrahmt wurde. Der stellvertretende Schulleiter, Herr Szmala, dankte dem Oberstufenleiter Herrn Kirchhoff und den Beratungslehrerinnen Frau Strack und Frau Hardt für die dreijährige intensive Begleitung der einzelnen Schülerinnen und Schüler. 20 Abiturientinnen und Abiturienten haben ein Traumabi mit einer eins vor dem Komma, und Jana Heidelbach wurde für die Durchschnittsnote 1,1 besonders geehrt. Herr Szmala forderte die Abiturientinnen und Abiturienten zu nichts Geringerem auf, als ihr erworbenes Rüstzeug für das Überleben der Menschheit einzusetzen, und er zitierte Brecht: „Das Schicksal des Menschen ist der Mensch.“ Auch Herr Kirchhoff ermutigte die Jungen im Sinne der „Fridays for Future“ vieles anders zu machen als die Alten. Das Lied „Start a Fire“, das Serena Kegne mit durchdringender und mitreißender Stimme sang, gab dieser Botschaft Nachdruck.

AbiEnt2

Der Jahrgang hatte sich das Motto „Abi of the Tiger – 13 Jahre durchgeboxt“ gegeben. Herr Kirchhoff gab der Hoffnung Ausdruck, dass das Durchboxen nur für die letzten Wochen gegolten habe. Dagegen erinnerte Olga Weiser nicht nur an schöne Kursfahrten, sondern auch an harte Klausurphasen. So ließen Oberstufenleiter sowie Abiturientinnen und Abiturienten die letzten drei Jahre aus ihrer Sicht Revue passieren. Die Feier endete mit einem vom zwölften Jahrgang organisierten Sektempfang mit vielen Fotos, Umarmungen und Gratulationen.