„Magic Nanny. Ein Kindermädchen namens Mary“ – Abschlussaufführungen des „Darstellen und Gestalten“- Kurses im 10. Jahrgang am 19. Und 20. März 2018

Endlich waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 10er Kurses soweit: am 19. und am 20. März 2018 haben die Aufführungen von „Magic Nanny“ für Schüler und Freunde in der Aula der Bertolt-Brecht-Gesamtschule erfolgreich stattgefunden.

Magic Nanny - 01

Wenn sich ein Kurs dieses Faches ein Theaterstück wählen muss, das alle Facetten des darstellenden Spiels nach fünf Jahren Unterricht in „Darstellen und Gestalten“ aufzeigen soll, dann muss diese Entscheidung gut bedacht werden. Die Wahl des Theaterstückes „Magic Nanny. Ein Kindermädchen namens Mary“ war für den Kurs trefflich, denn alle wichtigen Säulen des Theaterspielens sind darin vereint: Sprache, Körper, Musik und Kunst. In Anlehnung an den berühmten Film „Mary Poppins“ haben sich die Spielerinnen und Spieler des 10. Jahrgangs mit der Geschichte des außergewöhnlichen Kindermädchens auseinandergesetzt, das nicht nur die Kinder Jenny und Miky, sondern die Herzen der ganzen Familie Blanks mitsamt Köchin und Haushälterin erobert.

Ohne „Hollywood-Effekte“, sondern mit minimalistischer Umsetzung haben die Spielerinnen und Spieler unter der Leitung von Frau Furlani eine unbeschwerte und frische Umsetzung des Stückes auf die Bühne gebracht. Das Publikum quittierte die lebendige und abwechslungsreiche Inszenierung mit viel spontanem und freudigem Beifall.

Magic Nanny - 02

Magic Nanny - 03