Sankt Martin, Weihnachtsstimmung und Karneval am Tag der offenen Tür 2017

Die BBG öffnete am 11.11. ihre Türen für alle Interessierten, aber besonders für Viertklässler und ihre Eltern, die auf der Suche nach der richtigen weiterführenden Schule sind. Im ganzen Schulgebäude gab es viel zu hören und zu sehen, aber auch vieles zum Mitmachen.

Tag der offenen Tür 2017-01 

Eltern und Viertklässler konnten den Unterricht besuchen und sich im Foyer über die Fächer informieren. An den Präsentationstischen, an denen immer ein gesprächsbereiter Fachlehrer stand, konnten sie zum Beispiel die Sprachenfolge erfahren oder wie Religion an einer multikulturellen Schule unterrichtet wird. Schüler und Schülerinnen hatten im Unterricht eine Synagoge, eine Kirche und eine Moschee gebastelt und so bestimmt viel über die verschiedenen Religionen gelernt. Sonderpädagogen zeigten Lernmaterialien für die Förderkinder und das Elternforum präsentierte seine Arbeit, in der sich die Eltern in verschieden Arbeitskreisen und Workshops gegenseitig stützen. Einige Eltern und Schüler machten den liebevoll gestalteten Innen- und den Naturerlebnisschulhof winterfest.

 

Tag der offenen Tür 2017-02 

In der Cafeteria gab es Riesenweckmänner, die unter den kleinen Gästen geteilt wurden. Die Unesco-AG hatte Tipps bereit, wie man Weihnachten fair feiern kann. Die aus Kalenderblättern gefalteten Geschenktüten konnten die Besucher ebenso käuflich erwerben wie Schmuck aus Espressokapseln im Kunstatelier. So konnte man in der Woche der Klimakonferenz einen kleinen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.

 

Tag der offenen Tür 2017-03 

Plötzlich gab es Geschrei in der Mensa: Da lag ein Mensch auf dem Boden. War er bewusstlos, gar schon tot? Die Sanitäter zeigten den aufmerksam gewordenen Besuchern, wie man das nach der Diskoregel feststellt: Anschauen, Ansprechen, Atem kontrollieren.

 

Tag der offenen Tür 2017-04 

Die Naturwissenschaften zeigten Einblicke in die Fächer Chemie, Physik und Biologie. Man konnte sich näher ansehen, wie ein Eichelhäher, ein Kleiber oder ein Marder aussieht. Diese Tiere waren ausgestopft zu sehen, die Riesenheuschrecke, die ein Biologielehrer wie einen Anstecker auf seinem Pullover trug, war dagegen echt.

 

Tag der offenen Tür 2017-05 

Die BBG-Bots der Technik-AG zeigten gerne, wie ihre Roboter Tore schießen, obwohl sie keine Beine haben.

 

Tag der offenen Tür 2017-06 

SchülerInnen, die sich vielleicht in einer Bläserklasse anmelden wollten, konnten die Trompeten und Posaunen der Bläserklasse ausprobieren und entlockten ihnen auch manchen (Miss)ton. Der Chor der sechsten Klassen ließ die Besucher an einer Probe teilnehmen, in der die Schüler sich zunächst in Rhythmus- und Atemübungen aufwärmten und dann erklang schon „Merry Christmas“, denn das Üben für Weihnachten hat begonnen.

 

Tag der offenen Tür 2017-07 

Der Fachbereich „Darstellen und Gestalten“ verbreitete eine geheimnisvolle Stimmung: Das weiße Mädchen aus Alice im Wunderland verteilte stumm weiße Blumen an einige Besucher.

Doch dann wurde es im Foyer laut. Der stellvertretende Schulleiter, auch Vorsitzender des Schulelferrats zählte: 10, 9, 8,….. Es war 11 Uhr 11. So hatte der Tag der offenen Tür am 11.11. neben dem Geschmack von Sankt Martin und einem Hauch von Weihnachten auch schon ein bisschen Karnevalsstimmung.