Update: Roboter-AG der Bertolt Brecht Gesamtschule wird Deutscher Meister

Sieben Uhr morgens am Donnerstag, dem 4. Mai 2017: Abreise nach Magdeburg! Auf zur Deutschen Meisterschaft im RoboCup! Vier Schulen aus der Region haben sich zusammengetan und  gemeinsam einen Bus gemietet. 

170507_Robo-AG_Siegerfoto

Sieben Stunden Fahrt liegen vor uns, aber mit etwa 30 Schüler*innen und 7 Erwachsenen wird es nicht langweilig werden! Herr Schmitz vom CJD Königswinter, der dies alles organisiert hat, gibt noch letzte Tipps und Hinweise.

Um 15 Uhr betreten wir Messehalle 3. Es ist schon mächtig was los. An den langen Tischreihen haben die Teams ihre Trainingslager aufgeschlagen. Alles steht voller Laptops, Router, Ladegeräte, Lötstationen ... es wird programmiert, geschraubt und natürlich gefachsimpelt.

Ab jetzt ist unser Schüler*innen-Team auf sich selbst gestellt. Kein Erwachsener darf den Kernbereich betreten, sollte jetzt etwas nicht funktionieren, dann müssen die Schüler*innen das Problem selber lösen! Aber es scheint alles in Ordnung zu sein.

Abends beziehen wir unsere Unterkunft, den Europa-Jugendbauernhof in Deetz. Hier fühlen wir uns gut untergebracht. Im Innenhof kann man grillen, und vom Schornstein grüßt ein Pärchen Weißstörche. Nach einem reichhaltigen Abendessen mit eigenen Produkten vom Hof beziehen wir die Zimmer. Gespannt sehen wir dem morgigen Tag entgegen.

Freitag, 11:30 Uhr. Das erste Spiel! Wir treten an gegen „Jump Orange“ von der Jump-Roboterschmiede aus Essen. Immer ein ernst zu nehmender Gegner! Doch wir gewinnen das Spiel und sind nun zuversichtlich, dass die kommenden Spiele ebenfalls lösbare Aufgaben darstellen. Beispielsweise gegen den „Iceberg“ vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium Berlin und die „NXT-Fighters“ von der Staatlichen Realschule Helmbrechts in Bayern. Aus Sankt Augustin sind übrigens die „AEG Heroes“ mit von der Partie, auch sie fiebern ihren Spielen entgegen.

Zwischen den Spielen ist viel Zeit, sich auch mal bei den anderen Teams umzusehen und eventuell Kontakte zu knüpfen. Es wird ja nicht nur Fußball gespielt! In der Rescue-Liga geht es darum, Menschen aus gefährlichen Situationen zu retten. Natürlich keine echten – sie werden durch silberne Kugeln dargestellt. Um an diese heran zu kommen, müssen ein kompliziertes Labyrinth durchfahren und Hindernisse überwunden werden – ganz schön knifflig! Aus unserem Bus treten die Teams „Wall-EJ“, „TCR“ und „KaLeLe“ aus Königswinter sowie „Matrix“ und „Maze Runner“ aus Troisdorf an.

Beim Roboterfußball gibt es nach oben keine Grenzen. In den Open-Leagues darf man (beinahe) alles verwenden, was man will: hochempfindliche Sensoren, Kameras, Carbonkarosserien, Lithium-Akkus, ultraschnelle Motoren ... Entsprechend „heiß“ geht es bei diesen Spielen her! Die Schiedsrichter tragen Handschuhe, um von den rasenden „Roboter-Geschossen“ nicht verletzt zu werden. Der Sieger in dieser Klasse fliegt zur Weltmeisterschaft nach Japan. Aus unserem Bus treten „NiGu“ und „DTVM“ aus Königswinter an.

Und in Halle 1 werden die „Majors“ ausgetragen. Universitätsteams tüfteln hier an der Technik der Zukunft. Einige Roboter sind menschenähnlich und mit einer „künstlichen Intelligenz“ ausgestattet. Andere ähneln einem Mars-Explorer oder auch R2D2 aus Star Wars.

Nachdem der erste Tag geschafft ist, dürfen wir uns beim „Social Event“ entspannen. Dieses findet statt im „Jahrtausend-Turm“ im Messepark. Die riesige Kuppel ist im Innern bunt erleuchtet wie eine Diskothek, den Mittelpunkt bildet ein künstlicher See. Vor der Kulisse eines Foucault-Pendels, einer Sternkarte und eines Römischen Wasserrades kann man tanzen oder „chillen“.

Am Sonntagmittag ist es schließlich geschafft: Alle Spiele gewonnen, damit sind wir deutscher Meister! Wir stehen auf der Bühne und nehmen unsere Urkunden und den Pokal entgegen, während das Publikum applaudiert und die Blitzlichter der Fotografen zucken. Doch innerlich sind wir schon mit der nächsten Saison beschäftigt. Denn es herrscht Einigkeit: Wir machen weiter! Auf in die Open League!

Wir danken Herrn Schmitz, der diese Fahrt organisiert hat. Wir danken allen, die uns unterstützt haben, die an uns geglaubt haben, die es möglich gemacht haben!

https://robocupgermanopen.de/de/results/junior/soccer/11lego_fin

 

170504_Roboter-AG_01
Letzte Vorbereitungen

 

170504_Roboter-AG_02
Anstoß!

 

170504_Roboter-AG_03
Der Siegerpreis

 

170504_Roboter-AG_04
Der Jugendbauernhof